• Regionale und zeitnahe Betreuung

  • Kompetente und persönliche Beratung

  • Motiviert und permanent weitergebildet

Ketten und Anschlagmittel

Platzieren Sie hier Ihre eigenen Texte und Bilder. Bearbeiten Sie diesen Text einfach durch einen Doppelklick.

Hand auf`s Herz - werden Anschlagmittel in Ihrem Betrieb rechtzeitig und entsprechend den gültigen Unfallverhütungsvorschriften geprüft?

Mancher Verantwortliche bekommt  hier ein schlechtes Gewissen. Anschlagmittel und Zurrketten werden oft nur dann ersetzt, wenn diese nicht mehr verwendbar sind. Man arbeitet über längere Zeit unverantwortlich in einem Sicherheitsvakuum.  Die regelmäßigen Prüfungen Lastenaufnahmemitteln im Hebezeugbetrieb sowie Zurrketten zur Ladungssicherung sind gesetzlich geregelt. Nach BetrSichV Abschnitt 2 müssen Lastaufnahmemittel und Zurrketten im Abstand von längstens 1 Jahr durch einen Sachkundigen überprüft werden.

Anschlag- und Zurrketten sind zusätzlich in einem Abstand von längstens 3 Jahren einer Prüfung auf Rissfreiheit zu unterziehen.
Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass über alle Prüfungen ein Nachweis geführt wird.

Denken Sie bei Einsatz von Lastaufnahmemitteln an die Betriebsanweisung zur Anwendung und an die Nachweisdokumentation.
Gerne erarbeite ich diese für Sie und prüfe Ihre Anschlagmittel und Zurrketten nach Vorschrift.